Aktuelle Pressemeldung

Siemens liefert Gepäckfördersystem für den größten Flughafen im Nordwesten Chinas


Siemens Mobility hat von der China West Airport Group, einer der größten Flughafen-Betreibergesellschaften Chinas, einen Auftrag für eine Gepäckförderanlage im neuen Terminal 3 des Flughafens Xian Xianyang (XIY) erhalten. Der Auftragswert beläuft sich auf rund 20 Millionen Euro. Siemens liefert und installiert eine Komplettanlage inklusive des Abflug- und Ankunft-Systems sowie der Materialfluss-IT. Das Projekt wird Anfang 2012 abgeschlossen sein.

Mit rund fünf Quadratkilometern ist der Flughafen Xian Xianyang in der Provinz Shaanxi flächenmäßig der größte Flughafen in Chinas Nordwesten. Von dort aus werden 79 nationale und internationale Ziele angeflogen. Das Passagieraufkommen betrug 2008 fast zwölf Millionen Passagiere. Terminal 1 wurde 1991 gebaut, im Jahr 2003 folgte Terminal 2. Aufgrund von weiterhin steigenden Passagierzahlen errichtet die China West Airport Group nun das neue Terminal 3. Nach der Fertigstellung des Terminals kann der Flughafen Xian Xianyang im Jahr 2020 bis zu 31 Millionen Passagiere im Jahr abfertigen. Die Betreibergesellschaft gehört zu Shaanxi Provincial Peoples Government und verwaltet insgesamt elf Flughäfen in China.

Siemens wird das neue Terminal mit einer kompletten Gepäckförderanlage ausstatten. Dazu gehört neben einem Abflug- und Ankunftssystem ein Frühgepäckspeicher (EBS - Early Bag Store) mit 1.000 Plätzen. Der Abflug-Bereich besteht aus vier Check-in-Inseln mit insgesamt 80 Schaltern und drei Check-in-Schaltern mit integrierter Gepäckdurchleuchtung (HBS - Hold Baggage Screening). Zwei Tilt-tray-Sorter mit einer gesamten Förderlänge von einem Kilometer sorgen für 100-prozentige Ausfallsicherheit des Sortiersystems. Versorgt werden 27 Endstellen und vier Ausgabe-Karussels (make-up). Im Ankunfts-Bereich des neuen Terminals werden neun Karussells in Schrägausführung (inclined) installiert. Über eine separate Transferlinie wird das Gepäck von umsteigenden Passagieren direkt vom gelandeten Flugzeug zum Anschlussflug transportiert. Gesteuert wird die Anlage vom Materialfluss-System von Siemens, das weltweit an vielen Großflughäfen erfolgreich im Einsatz ist.

Siemens installiert im Check-in-Bereich zudem ein ETR (Empty Tote Return)-System. Sperriges und unförmiges Gepäck wie Kinderwagen oder Rucksäcke wird in Behälter geladen und automatisch zur Endstelle transportiert. Eine ausreichende Zahl an leeren Behältern steht im Check-in-Bereich immer zur Verfügung. Diese Lösung beschleunigt zum einen den Verladeprozess für diese Art Güter und zum anderen werden mögliche Staus auf der herkömmlichen Bandförderstrecke vermieden.

Nach Integration der neuen Gepäckförderanlage wird Xian Xianyang International Airport rund 31 Millionen Passagiere pro Jahr abfertigen können.

Der Siemens-Sektor Industry (Erlangen) ist der weltweit führende Anbieter von umweltfreundlicher Produktions-, Transport-, Gebäude- und Lichttechnik. Mit durchgängigen Automatisierungstechnologien und umfassenden Branchenlösungen steigert Siemens die Produktivität, Effizienz und Flexibilität seiner Kunden aus Industrie und Infrastruktur. Der Sektor besteht aus den sechs Divisionen Building Technologies, Drive Technologies, Industry Automation, Industry Solutions, Mobility und Osram. Mit weltweit rund 207.000 Mitarbeitern erzielte Siemens Industry im Geschäftjahr 2009 einen Umsatz von rund 35 Milliarden Euro. http://www.siemens.com/industry  

Die Mobility Division (Erlangen) ist der international führende Anbieter von Transport- und Logistik-Lösungen. Mit Complete mobility verfolgt die Division das Ziel, unterschiedliche Verkehrssysteme miteinander zu vernetzen, um Menschen und Güter effizient und umweltfreundlich zu transportieren. Complete mobility ist orientiert am Ziel der Nachhaltigkeit und vereint Kompetenzen bei Betriebsführungssystemen für Bahn- und Straßenverkehr, Lösungen für Flughafen- und Post-Logistik, Bahnelektrifizierung, Schienenfahrzeugen im Nah-, Regional- und Fernverkehr, schlüsselfertigen Systemen und zukunftsorientierten Servicekonzepten. Mit weltweit rund 25.000 Mitarbeitern erreichte Siemens Mobility im Geschäftsjahr 2009 (30. September) einen Umsatz von 6,4 Milliarden Euro. www.siemens.com/mobility


Ansprechpartner
Herr Franz-Ferdinand Friese
Mobility Division
Siemens AG
Werner-von-Siemens-Str. 67
91052 Erlangen
Tel: +49 (9131) 7-46032
franz.friese@siemens.com

München - Veröffentlicht von pressrelations


News Quelle: @pressbot.net - pressrelations.de auf | Datum: 05.02.2010 | 572 Mal gelesen









anzeige