Aktuelle Pressemeldung

Videoüberwachung


Bayerns Innenminister Joachim Herrmann hat angesichts des jüngsten Vorfalls auf dem S-Bahnhof in Eching, bei dem ein wehrloser Mann von vier jugendlichen Schlägern krankenhausreif geprügelt wurde, einen raschen Ausbau der auf S-Bahnhöfen auch im Außenbereich gefordert. Herrmann sagte, dieser jüngste Gewaltexzess zeige wieder den dringenden Handlungsbedarf für verstärkte Maßnahmen zur Überwachung in den öffentlichen Verkehrsmitteln und Anlagen. "Wir brauchen eine möglichst lückenlose . Sie stärkt das Sicherheitsgefühl der Bürger, schreckt potentielle Straftäter ab und erleichtert ganz wesentlich bei einer Straftat deren Aufklärung."

Innenminister Herrmann hatte bereits im September 2009 den damaligen Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee schriftlich aufgefordert, auf die Deutsche Bahn AG einzuwirken und dafür Sorge zu tragen, dass die Sicherheit im Bereich der S-Bahn in München und Nürnberg durch eine Ausstattung aller S-Bahnhöfe und S-Bahnzüge mit leistungsfähigen sanlagen schnellstmöglich verbessert wird. Herrmann: "Der jüngste Fall in Eching zeigt uns erneut: Es ist höchste Zeit für eine flächendeckende bei den öffentlichen Verkehrsmitteln."


Pressesprecher: Oliver Platzer
Telefon: (089) 2192 -2114
Telefax: (089) 2192 -12721
E-Mail: presse@stmi.bayern.de

München - Veröffentlicht von pressrelations


News Quelle: @pressbot.net - pressrelations.de auf | Datum: 05.02.2010 | 996 Mal gelesen









anzeige